StartseiteInhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Lfg. 2/16
7402 Bittig, Margot; Pieper, Bernhard; Bathen, Dieter
Quecksilberabscheidung aus Abgasen
Mercury separation from flue gas
 
Bei der Verbrennung wird das im Brennstoff enthaltene Quecksilber vollständig in die Gasphase überführt. De Oxidationsstufen Hg(0) (elementar) bzw. Hg(II) (zweiwertig), in denen gasförmiges Quecksilber in eine Kette von Komponenten zur Entfernung von Staub, Halogenwasserstoffen, Schwefeloxiden, Stickstoffoxiden eintritt, sind entscheidend für die Mechanismen und die Wirksamkeit der verschiedenen Grundoperationen und ihrer jeweiligen Kombination zur Minderung der Quecksilber-Emission. Der Anteil des leicht auswaschbaren Hg(II) im Rohgas kann durch katalytische oder chemische Oxidation von Hg(0) weiter erhöht werden. Elementares und zweiwertiges Quecksilber kann mit verschiedenen, meist imprägnierten Sorbentien in der Gasphase zurückgehalten werden. Ausgewaschenes Quecksilber kann durch Fällung, Adsorption in der Flüssigphase und durch Steuerung der Komplexbildungs- und Ligandenaustauschreaktionen im Waschwasser festgehalten werden. Die Rolle der Komplexchemie des Quecksilbers und ihre betrieblichen Auswirkungen, die sich dem Verständnis nicht unmittelbar erschließen, werden ausführlicher erläutert. Abwasser-behandlungsanlagen verhindern, dass das Abwasser und ggf. Wertstoffe wie Gips das Reingas als Schadstoffsenke ersetzen und ermöglichen es, das Quecksilber in einen zu entsorgenden möglichst kleinen Reststoffstrom zu überführen.
 
During combustion the mercury content of the fuel is completely transferred into the gas phase. The oxidation states Hg(0) (elementary) and Hg(II) (divalent) in which gaseous mercury enters a chain of components for the removal of dust, hydrogen halides, sulfur oxides and nitrogen oxides are decisive for the mechanisms and effectiveness of the different unit operations and their actual combination with regard to mercury emission abatement. The share of Hg(II) which is readily absorbed in a washer can be increased by catalytic or chemical oxidation of Hg(0). Elementary and divalent mercury can be adsorbed by means of different – mostly impregnated – sorbents in the gas phase. Mercury already absorbed can be fixed in the washing agent by precipitation, adsorption in the liquid phase and by tuning the ligand exchange reactions. All these measures contribute in minimizing the concentration of the most volatile species in solution. The role of coordination chemistry and its operational impact which are not easily accessible to intuition are explained in more detail. Waste water treatment facilities prevent the cleaned waste water and valuable substances like gypsum to replace the clean gas as a pollutant sink by concentrating the captured mercury into a small amount of remnant waste for safe disposal.
 Sachworte: Quecksilber
 
   
Quecksilberabscheidung aus Abgasen
Freier Download für Abonnenten
Zum Login
Sie sind bereits Kunde? Dann loggen Sie sich bitte mit Ihrer myESV-Zugangskennung ein. Ihr Ticket erhalten Sie per E-Mail beim  Abo-Vertrieb oder per Fax unter 030/25 00 85-275.
Kauf für Nichtabonnenten
Dieses Dokument einzeln kaufen:
  • MuA_7402_022016
    (PDF | 23 Seiten)
Preis: € 12,97*)
Dokument in den Warenkorb legen

Wenn Sie kein Abonnent von Müll-Handbuch sind, stehen Ihnen die Beiträge des Loseblattwerks einzeln zum Kauf zur Verfügung. Informieren Sie sich über das  Abonnement.

*) Der Preis beinhaltet bereits die gesetzliche MwSt. von 19%.
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2017 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin-Tiergarten
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de